Warning: include_once(/homepages/10/d19502989/htdocs/wp_daisy/wp-content/plugins/Login-wall-wIDff/login_wall.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/10/d19502989/htdocs/wp_daisy/wp-settings.php on line 195

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/10/d19502989/htdocs/wp_daisy/wp-content/plugins/Login-wall-wIDff/login_wall.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/10/d19502989/htdocs/wp_daisy/wp-settings.php on line 195

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/10/d19502989/htdocs/wp_daisy/wp-settings.php:195) in /homepages/10/d19502989/htdocs/wp_daisy/wp-content/plugins/qtranslate/qtranslate_core.php on line 71
Vom Glanz des europäischen Hochadels » Vicomtesse Curzon (1869-1906)
1374

Vicomtesse Curzon (1869-1906)

14. Mai 2012

Georgina, Gräfin Howe (1860–1906) geborene Spencer-Churchill, fotografiert in einem Kostüm, das sie anlässlich des Devonshire House Balls 1897 trug.

Die fünfte von sechs Töchtern des Duke of Marlborough VII. heiratete 1883 Earl Richard George Penn Curzon-Howe IV. Ihr einziges Kind Earl Francis Richard Penn Curzon Howe V. wurde zu einem der erfolgreichsten Rennfahrer Groß Britanniens.

Georginas Ehemann war auf dem Ball verkleidet als Admiral Richard Howe (1726–1799), ein berühmter Vorfahr. Er trug sogar dessen originales Schwert, das er nach einem Sieg gegen Frankreich von König George III. erhielt. Dieser Sieg ist in der Geschichte der Marine als der „glorreiche 1. Juni 1794“ bekannt. Obwohl es vielleicht passender gewesen wäre, wenn seine Frau ihn als Mary Hartopp, Gattin des Admirals, begleitet hätte, war es Georginas Schwiegermutter, die diese Rolle übernahm! Georgina selber war verkleidet als Königin Maria Leszczyńska (1703–1768), Frau von König Louis XV. von Frankreich und Tochter des entthronten polnischen Königs Stanisław Leszczyński.

Als Georgina Lafayette drei Tage nach dem Devonshire House Ball für das Gedenkalbum Modell saß, nahm er auf ihre Kostümwahl insofern Bezug, als er das Studio mit einem Rokokko-Hintergrund und Requisiten ausstattete. Als Mitglieder der internationalen Gesellschaft trafen sich Daisy, Prinzessin von Pless, und Georgina erneut 1903 in Cowes, bei einem Dinner an Bord der Yacht von Kaiser William II. und bei einer Party in Chatsworth. Georgina muss sehr angetan von Daisy gewesen sein. Einige Jahre später schrieb sie, dass die Fürstin von Pless „ein Traum von einer Schönheit“ sei und dass sie „noch nie so viel Anmut und Würde und eine so perfekte Haltung gesehen habe.“

Das Ehepaar Howe genoss die intime Freudschaft mit König Edward VII. und Königin Alexandra. Sie empfingen sie zu vielen Gelegenheiten auf ihrem Landsitz Gopsall Hall in Leicestershire und auf Curzon House in London. Während des letzten Besuchs des Königs war Lady Howe schon schwer krank. Sie bestand aber als Gastgeberin trotz allem darauf, in ihrem Rollstuhl an den Tisch gefahren zu werden, um den Ehrengast zu unterhalten.

Die Gräfin Howe starb nach langer Krankheit am 9. Februar 1906.

Leave a Comment


+ 9 = sechszehn